Aufsichtsbehördlich
anerkannte Sachverständige
für Bahnanlagen, Bahnbetrieb,
Signal- und Sicherungsanlagen
IPW_Logo
Die Unternehmenshistorie

Die ipw Ingenieurgesellschaft –
Eine im In- und Ausland anerkannte Sachverständigenorganisation,
seit über 40 Jahren in der Bahntechnik zu Hause

In ihren Ursprüngen geht die ipw Ingenieurgesellschaft Prof. Dr.-Ing. Wiegand mbH & Co. KG auf den Lehrstuhl und das Institut für Verkehr, Eisenbahnwesen und Verkehrssicherung der Technischen Universität Carolo Wilhelmina zu Braunschweig zurück. Bereits im Wintersemester 1896/97 wurde von dem damaligen Lehrstuhlinhaber die erste Vorlesung über die Sicherungstechnik der Eisenbahnen an einer deutschen Technischen Hochschule gehalten. Seither haben sich die späteren Lehrstuhlinhaber und Institutsdirektoren des Eisenbahnwesens dem Lehr- und Forschungsgebiet der Eisenbahnsicherung in besonderem Maße gewidmet. So findet etwa die heutige Sicherungstechnik der Bahnen mit Hilfe des sogenannten Linienleiters („Fahren auf elektrische Sicht“) ihre Grundlage in den Forschungen von Prof. Dr.-Ing. Hermann Lagershausen aus den sechziger Jahren. Prof. Dr.-Ing. Klaus Pierick folgte Prof. Dr.-Ing. Hermann Lagershausen im Jahre 1970 als Lehrstuhlinhaber und Institutsdirektor, in einer Zeit, die vom Übergang von der elektromechanischen auf die elektronische Steuerungs- und Sicherungstechnologie geprägt war. Seiner Forschung ist insbesondere die systematische Übertragung der Sicherungsmethoden von der alten Technologie auf die neue zu verdanken. Prof. Dr.-Ing. Klaus Pierick führte auch die Umsetzung der Forschungsergebnisse in die industrielle Nutzung fort.

Prüfvorhaben größeren Umfangs konnten schon bald nicht mehr im Rahmen des Instituts der Universität Carolo Wilhelmina zu Braunschweig durchgeführt werden. Prof. Dr.-Ing. Klaus Pierick gründete dann im Jahr 1971 die ipw Ingenieurgesellschaft, zunächst als Einzelunternehmen, das wenige Jahre später, bis Ende 1996, gemeinsam mit Prof. Dr.-Ing. Klaus-Dieter Wiegand als Gesellschaft bürgerlichen Rechts fortgeführt wurde. Von 1997 bis Juli 2011 stand die ipw Ingenieurgesellschaft unter der Leitung des alleinigen geschäftsführenden Gesellschafters Prof. Dr.-Ing. Klaus-Dieter Wiegand. Sie firmiert seit dem Jahr 2006 in der Rechtsform einer GmbH & Co. KG. Geschäftsführer ist seit August 2011 Herr Hans-Werner Rahier.

Wie seit den Anfängen ist die ipw Ingenieurgesellschaft auch heute eng mit der Technischen Universität Braunschweig verbunden. Die einschlägigen Forschungs- und Entwicklungsergebnisse fließen in die Ingenieurarbeit ein, wie auch im Gegenzug die Erfahrungen aus der Ingenieurpraxis Gegenstand der studentischen Ausbildung werden. Als herstellerunabhängiges Unternehmen wirkt die ipw Ingenieurgesellschaft bei einer Vielzahl aufsichtsbehördlicher Prüfungen für Bahnsicherungsanlagen in Deutschland und im Ausland mit. Sie hat die theoretische Prüftechnik immer weiter auf Vervollständigung der Prüfwerkzeuge und Beschleunigung der Prüf- und Abnahmeverfahren hin entwickelt. Die ipw Ingenieurgesellschaft übernimmt mit ihren Sachverständigen für Bahnanlagen, Bahnbetrieb, Signal- und Sicherungsanlagen die Begutachtung und Prüfung von komplexen Bahnsteuerungs- und -sicherungsanlagen sowie die Koordinationsprüfung von Gesamtsystemen. Sie ist auf diesen Gebieten gutachterlich und beratend tätig für die öffentliche Verwaltung (Technische Aufsichtsbehörden, Ministerien), Verkehrsunternehmen und die Bahnindustrie.